Einsätze

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (So 24.07.2016)
Personensuche erfolglos

Einsatz von:Bez. Nordheide e.V.
Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:24.07.2016 - 24.07.2016
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 24.07.2016 um 15:50 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:05 Uhr
Einsatzende:24.07.2016 um 22:20 Uhr
Einsatzort:Garlstorf
Einsatzauftrag:Personensuche
Einsatzgrund:vermisste Person

Kurzbericht:

Während DLRG und Feuerwehr noch mit der Bergung eines Havaristen auf Höhe Sassendorf beschäftigt waren, kam von der Leitstelle der nächste Auftrag:  vermisste Person Höhe Garlstorf ( ca. 7 km stromauf ).
Sofort begab sich die Luna 4 zum neuen Einsatzort während die FF noch kurz den Havaristen sicherte.
An der Einsatzstelle traf gerade die FF Garlstorf erste Vorbereitungen für die Suche nach einem 44-jährigen Mann.
Dieser war beim Schwimmen in die Strömung geraten und konnte noch um Hilfe rufen. Weitere Badegäste versuchten zu helfen, konnten ihn aber nicht retten.
Die Besatzung von Luna 4 begann sofort mit der Suche und organisierte die Bildung von Suchketten für die Flachwasserbereiche. Mit mehreren Booten wurden die angrenzenden Uferbereich abgesucht und der Schiffsverkehr auf die Einsatzstelle hingewiesen. Im weiteren Verlauf übernahmen die Strömungsretter diese Aufgabe und die Taucher von DLRG und FF suchten die tieferen Bereiche und Strudel im Buhnenfeld ab. Vom Hubschrauber wurde nochmals die Elbe abgeflogen. Gegen 20:30 Uhr wurde die Suche erfolglos eingestellt.

eingesetzt:
SEG Lüneburg mit
- P LG 71-17-1   Manschaftstransportwagen
- P LG 71-57-1   Taucheinsatzwagen
- P LG 71-78-3   Mehrzweckboot
- P LG 71-78-4   Motorrettungsboot
- P LG 72-11-1   Einsatzleitwagen
- P LG 72-17-1   Manschaftstransportwagen
- P LG 72-78-1   Motorrettungsboot
- P LG 73-17-1   Manschaftstransportwagen
- P LG 73-78-1   Motorrettungsboot
- P LG 74-17-1   Manschaftstransportwagen
- P LG 74-78-1   Mehrzweckboot
- P LG 75-17-1   Manschaftstransportwagen
- P LG 75-78-1   Motorrettungsboot
Stärke  1/7/25

Feuerwehr
Rettungsdienst
BW-Hubschrauber

insgesamt waren fast 100 Einsatzkräfte aufgeboten
 

Bilder: